• NX Tutorial NX Tools PDTM

NX Quicktipp - Wie und für was nutze ich das NX Tool PDTM (PMI Dimension and Tolerance Modeler)?

In unserem letzten Quicktipp haben wir die NX Tools inkl. dem PDTM (PMI Dimension and Tolerance Modeler) vorgestellt, Ihnen gezeigt, wo man diese findet und wie man sie in NX installiert.

Was noch ungeklärt ist, ist die Frage "Wie und für was nutze ich den PDTM?"

Dazu ist es wichtig zu wissen, was PMIs sind und wofür sie benötigt werden.

Was sind PMIs und wofür werden Sie benötigt?

PMIs (Product Manufacturing Information) sind Produktfertigungsinformationen, die in der Konstruktion am 3D-Modell oder der Baugruppe angebracht und mit abgespeichert werden.

Zu den PMIs zählen unteranderem

  • Oberflächeninformationen
  • Geometrische Bemaßungen und Toleranzen
  • Form- und Lagetoleranzen
  • Textnotizen
  • Bearbeitungsart (Reiben, Bohren, Fräsen etc.)

Diese Mass- und Fertigungstoleranzen, die normalerweise nur in einer Zeichnung stehen, werden als PMIs an dem 3D-Modell angegeben und ermöglichen, diesem fertigungsrelevante Informationen mitzugeben, auf denen nachfolgende Prozesse wie CAM und CMM aufsetzen können, um eine Automatisierung der Fertigungsprozesse zu erreichen.
 

Warum braucht man Tools wie den PDTM?

In der Konstruktion wird in der Regel mit Nennmaßen gearbeitet unter Berücksichtigung von Toleranzangaben. In der CAM-Programmierung werden oft jedoch die Sollmaße auf der Toleranzmitte für die Programmierung herangezogen.

Werden die PMIs in der Konstruktion direkt an das 3D-Objekt angebracht, ist das im Hinblick auf die Durchgängigkeit und Automatisierung der Fertigungsprozesse optimal, da diese Information entsprechend zu deren Optimierung und Automatisierung verwendet werden kann.

PMI Nennmaß- vs. Mittetoleranz

Nennmaß- vs. Mittetoleranz

Für den Fall, dass in einem Bauteil Maße vorhanden sind, deren Nennmaße nicht auf Mitte Toleranz liegen, stellt Siemens in NX ein Tool zur Verfügung, den PDTM, um in dem 3D-Modell die Abmessungen zu korrigieren. Dieses Toleranzmittenmaßmodul verschiebt die Konturen des Bauteils inklusive der angrenzenden Geometrien automatisiert auf die Toleranzmitte entsprechend den PMI Angaben.


Wie genau Sie den PDTM in NX nutzen, zeigt Ihnen Heinrich Flaum in diesem NX Tutorial:

An dieser Stelle werden externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com geladen. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr. Klicken Sie hier um die Cookie-Einstellungen erneut zu bestätigen.


Sie wollen noch mehr zu NX CAM und neuen Funktionen erfahren? Dann ist die JANUS E-Academy genau das Richtige für Sie!

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Heinrich FlaumHeinrich Flaum
CAx Senior Pre-Sales Consultant
E-Mail: Heinrich.Flaum@janus-engineering.com

Autor des Beitrags

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie noch mehr über unsere Möglichkeiten

*Pflichtfelder