Pressemitteilung Virtuelle Schulungsumgebung, 03/2018

Virtualisierung beflügelt die CAD/CAM/PLM Branche

Virtualisierung beflügelt die CAD/CAM/PLM Branche

Sindelfingen, 26. März 2018 – Virtualisierung ist ein Zauberwort für die CAD/CAM/PLM Branche. Sie steigert die IT-Performance und senkt die Wartungskosten, sorgt für ein produktiveres Personalwesen und erhöht die Datensicherheit. Auch JANUS Engineering ist von den Vorteilen überzeugt. Der Softwareentwickler aus Sindelfingen hat jüngst in eine virtuelle Schulungsumgebung investiert.

Die CAD/CAM/PLM Branche geht mit dem Thema Virtualisierung noch zögerlich um. Nur rund fünf Prozent der Unternehmen nutzen die Technologie, die Softwares und Daten von Workstations auf Server überträgt. Eigentlich erstaunlich. Denn die Virtualisierung birgt enormes Potential. Das beginnt bei den Themen Wartung und Performance. Arbeiten Betriebe mit klassischen Workstations, müssen IT-Mitarbeiter für eine verlässliche Performance jede einzelne Workstation in Schuss halten –beispielsweise regelmäßig Updates durchführen und das System spätestens nach zwei Jahren neu installieren. Das kostet Zeit. Viel einfacher ist es, wenn Daten und Anwendungen dank Virtualisierung auf Servern liegen und die Mitarbeiter mit Clients – normalen PCs, Notebooks oder Tablets – über das Internet darauf zugreifen. Dann müssen IT-Mitarbeiter nur noch diese Server pflegen und garantieren für jeden Client eine zuverlässige Performance. Vorbei die Zeit, in der Mitarbeiter wegen streikender Workstations nicht volle Leistung geben können. Allein diese beiden Punkte, Wartung und Leistung der Mitarbeiter, sorgen für einen relativ schnellen Return-of-Invest. Und es gibt weitere Vorteile. 
 

Auch Personalwesen und Datensicherheit profitieren von der Virtualisierung

Die Virtualisierung hat auch positive Auswirkungen auf Personalwesen und Datensicherheit. Warum auf das Personalwesen? Weil Flexibilität für Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels eine immer größere Rolle spielt. Betriebe sollten die Möglichkeit haben, qualifizierte Mitarbeiter, die weit entfernt im Homeoffice arbeiten, an Projekten teilhaben zu lassen – fernab vom Modell des klassischen Präsenzjobs. Die Virtualisierung macht genau das möglich. Und Datensicherheit ist dabei zu jedem Zeitpunkt gewährleistet. Denn es ist kein Datentransfer mehr nötig. Die Mitarbeiter greifen von außerhalb über das Internet auf Anwendungen und Daten zu. Sensible Daten müssen die sicheren Grenzen des Unternehmensservers nicht verlassen. Vorbei sind damit auch Schreckensszenarien wie ein Laptop mit wichtigen Unternehmensdaten, der plötzlich kaputt geht oder einem Dieb in die Hände fällt.
 

Neue Schulungsumgebung: JANUS ist von der Digitalisierung überzeugt

Die JANUS Engineering AG ist vom Potential der Virtualisierung überzeugt. Der Softwareentwickler hat Anfang des Jahres eine virtuelle Schulungsumgebung in Betrieb genommen. Ihr Herz pocht in der Firmenzentrale in Sindelfingen. Dort stehen zwei redundante Server des Hardwareherstellers DELL, die mit den neuesten Flaggschiffen des Grafikkartenherstellers NVIDIA ausgerüstet sind: den Tesla M60 Karten. Sie bilden das Rückgrat des NVIDIA Grids 2.0 – eine Plattform für Grafikvirtualisierung, welche die Leistungsfähigkeit des NVIDIA-Grafikprozessors virtuellen Arbeitsplätzen zur Verfügung stellt.

Als Endgeräte für die Kursteilnehmer reichen Standard-PCs, Thin Clients oder Notebooks. „Die Leistung der Geräte spielt dank der Virtualisierung keine Rolle mehr“, erklärt Stefan Denzinger, IT-Consultant bei JANUS Engineering. Selbst auf altersschwachen Geräten würden die Teilnehmer eine ruckelfreie Performance der CAD/CAM/PLM Software genießen. „Da wir dank der Virtualisierung von leistungsstarken Workstations unabhängig sind, können wir vor Ort beim Kunden einer viel größeren Anzahl an Teilnehmern eine performante Schulung bieten.“ Viele Teilnehmer lernten die Stärken der Virtualisierung während der Schulung schätzen. „Einige inspiriert die Schulung dazu, ihre eigene IT-Infrastruktur zu flexibilisieren und das Gesamtsystem zu vereinfachen, damit sie neue Anforderungen schneller umsetzen können.“
 

Über JANUS Engineering AG

Als zertifizierter Solution Partner unterstützt JANUS Engineering fertigende Unternehmen bei der Integration, Optimierung, Individualisierung und Schulung der Siemens NX PLM Lösungen. Das Ziel des Sindelfinger Unternehmen ist es die Produktionsfähigkeit durch eine effiziente Automatisierung der Fertigungsprozesse zu maximieren.

 

Pressekontakt

JANUS Engineering AG
Product Lifecycle Management Systemtechnik
Frau Martina Weik
Gartenstrasse 19
71063 Sindelfingen

E-Mail: Martina.Weik@janus-engineering.com
Tel.: +49 (0) 7031 7 55 99-0