NX CAM Release 2206

Die wichtigsten Neuerungen im Juni 2022

Siemens hat ein neues NX-Release (NX 2206) veröffentlicht. Die wichtigsten neuen Funktionen fassen wir hier für Sie zusammen.

Allgemeine Erweiterungen

Zusammengefasste Werkstückverletzung- und Kollisionsprüfung
Werkstückverletzungs- und Werkzeugprüfungen sind ab sofort in einem Bereich zusammengefasst. Mithilfe des Dialogfensters Werkzeugweg prüfen können jetzt Kollisionsprüfungen für prozessinterne Werkstücke (IPW) und Halter durchgeführt werden.

NX CAM Release 2206 - Werkstückverletzung und Kollisionsprüfung


Vorhersage von Operationseinstellungen (Frühzugriffsfunktion)
Ein neuer Knoten „Vorhersage“ im Dialogfenster "Operation" zeigt die Parameter an, die zuvor in dieser Operation verwendet wurden. Wenn eine Operation zum ersten Mal bearbeitet wird, wird eine Warnung mit dem Hinweis angezeigt, dass keine Parametervorhersage verfügbar ist. NX speichert die Verhaltensinformationen für jeden Benutzer, sodass Ihre Vorhersageparameter auf dem neuesten Stand sind. Je mehr Sie NX verwenden, desto mehr lernt es aus Ihren Entscheidungen, um genauere Vorhersagen zu bieten.

NX CAM Release 2206 - Vorhersage von Operationseinstellungen

 

Bohr- und Fräsbearbeitung

Werkzeugverfolgung für Werkzeugwegsimulation
„Werkzeugverfolgung anzeigen“ ermöglicht es, während der Simulation von Fräs- und Drehoperationen kleinere, übersichtlichere Abschnitte des Werkzeugwegs anzuzeigen. In früheren Versionen von NX war „Werkzeugverfolgung anzeigen“ nur verfügbar, wenn Sie Maschinencodebasierte Simulation oder Externe Programmsimulation verwendet haben.

 

Drehen

Neue Operation „Gewindedrehen“
Mithilfe des neuen Operationsuntertyps „Gewindedrehen“ können Sie geradlinige oder abgeschrägte Gewinde durch Auswahl der Teilegeometrie erstellen. NX greift auf die Formelementinformationen aus dem Modell zu und importiert die Parameter, die zum Schneiden der Gewinde erforderlich sind.

NX CAM Release 2206 - Gewindedrehen




U-Achsen-Drehunterstützung
Diese neue Funktion ermöglicht die Verwendung von mehreren Drehspindelachsen für das U-Achsen-Drehen in NX CAM. Dadurch wird verhindert, dass sich das Bauteil während der Simulation dreht, wenn das Werkzeug in einem Gerät montiert ist, das als Flächenkopf klassifiziert ist.

NX CAM Release 2206 - Mehrere Drehspindelachsen_1
NX CAM Release 2206 - Mehrere Drehspindelachsen_2



Umgekehrte Spindeldrehrichtung
Sie können nun die Spindelrichtung während der Programmierung ändern, ohne den Postprozessor anpassen zu müssen.

NX CAM Release 2206 - Umgekehrte Spindeldrehrichtung

 

Postprozessing

Wiederverwendung der NC-Codes
Der generierte NC-Code kann nun in den Operationen gespeichert und für wiederholte Simulationsläufe wiederverwendet werden.

NX CAM Release 2206 - Wiederverwendung von NC-Codes


Post-Hub
Die Cloud-basierte Lösung für Postprozessing wurde um neue Funktionen und Ressourcen erweitert. Mit dem Lizenzfilter kann man sich jetzt schnell die verfügbaren Smart Machine Kit Solutions (SMKS) anzeigen lassen. Außerdem werden zusätzliche Support-Funktionen wie z. B. Schulungshandbücher für den Postkonfigurator zur Verfügung gestellt.

NX CAM Release 2206 - Post-Hub



NX CMM Inspection Programming

Neues Modul „On Machine Probing”
Es können einfache Definitionen von Antastzyklen auf Werkzeugmaschinen programmiert werden. Die Maschinenzyklen können in einem Arbeitsgang erstellt, vereinfacht und ausgeführt werden. Die Elemente auf dem 3D-Teil werden automatisch erkannt.

Mehr zu den Neuerungen erfahren Sie im Siemens Blog.

Jetzt mehr erfahren