NX Additive Fertigung

Der 3D Druck - die neue Kunst der Fertigung

Der 3D Druck wächst rapide zu einer weiteren effizienzsteigernden Technologie und verändert die Industrie. Die additive Fertigung eröffnet zum einen neue Möglichkeiten der Fertigung von Bauteilen, als auch eine effizientere Nutzung von Material durch Rohteiloptimierung.

Nutzen Sie die Vorteile dieser neuen Technologie

  • Herstellung neuer und effizienterer Bauteilformen mit unterschiedlichsten Materialien (auch Metall)
  • Reparatur von teuren Bauteilen, die bisher zu aufwendig oder nicht möglich war
  • Geringere Produktionskosten

  • Kürzere Vorlaufzeiten
  • Steigerung der Effizienz des Fertigungsprozesses, durch optimierte Rohteilformen und neue Herstellungsverfahren

Setzen Sie Ihre Vision in die Realität um

Diese hybride Erweiterung der Fertigung stellt die Umkehrung von der abtragenden (spanenden) Fertigung zu einer additiven, d. h. aufbauenden, Fertigung dar. Durch schichtweisen Materialauftrag können Bauteilformen erzeugt werden, die durch die rein spanende oder auch gusstechnische Fertigung nicht möglich sind. Die Kombination dieser Fertigungsverfahren (Hybride Form) erlaubt zum einen neue Möglichkeiten der Fertigung von Bauteilen und zum anderen die effizientere Nutzung von Material durch Rohteiloptimierung.

Siemens ist mit ihrem Software Produktportfolio führend in dieser digitalen Technologie und der Kombination mit den anderen Fertigungsverfahren. Sie bietet Konstruktions-, Simulations- und Fertigungssoftware-Lösungen für pulverbettbasierten 3D-Druck.

Ein Blick in die Software und Ihre Funktionsweise

Ein konstruiertes CAD Bauteil wird von dem NX Softwaremodule analysiert und für das additive Fertigungsverfahren automatisch aufbereitet. Dies erfolgt in der Hauptsache durch die Konstruktion notwendiger Stützgeometrie, aber auch durch die Verschachtelung von mehreren Bauteilen im möglichen Bauraum des 3D Druckers, sofern dies erforderlich ist.

Über entsprechende Funktionen der Software können thermische Schrumpfung, Toleranzen und sonstige Materialeigenschaften für die Fertigung berücksichtigt werden. Das System erzeugt dann ein Schichtenmodell des Bauteilers (der Bauteile) und der Stützgeometrien. Dieses Schichtenmodell wird danach übersetzt in die Steuerung des angeschlossenen 3D Druckers in dem das Bauteil gefertigt wird.

Über entsprechende Hybridmaschinen kann sogar additiv und spanend in einer Aufspannung bearbeitet werden. Damit können Bauteile hergestellt werden, für die bisher keine effiziente Bearbeitung möglich war.

Technische Fakten im Überblick

  • Verschiedene Verfahren einsetzbar (Pulverbett, 3D Laser usw.)
  • Automatisierte Erzeugung von Stützgeometrien
  • Verschachtelungsfunktionen
  • Teilereparatur schnell und einfach
  • Neue Bauteil- und effizientere Rohteilformen
  • Hybride Fertigung (additiv und spanend)

Profitieren Sie vom JANUS-Expertenwissen

NX CAM zeichnet sich durch Funktionsvielfalt, Bedienbarkeit und Automatisierung aus. JANUS rundet als Experte das Angebot ab. Als langjähriger Partner im CAM Bereich von Siemens können wir Ihnen die Möglichkeiten dieses Produktes darlegen und mit Ihnen prüfen ob und mit welcher Produktivitätssteigerung Sie beim Einsatz dieser Produkte rechnen können.

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie noch mehr über unsere Möglichkeiten

*Pflichtfelder